Das Projektteam

Markus Marti – unser Wanderweg-Anwalt

Markus Marti ist seit Beginn des Projekts bei der Via Glaralpina dabei. Als Geschäftsstellenleiter der Glarner Wanderwege, welche die Projektträgerschaft der Via Glaralpina übernommen hat, ist er der eigentliche Kopf der Projektgruppe. Er schaut, dass alles seine Richtigkeit hat und nicht plötzlich eines der Projektmitglieder mit seinen Ideen ausufert. Er hält die Fäden zusammen und trägt die Gesamtverantwortung.

Markus Marti ist hauptberuflich als Rettungssanitäter im Rettungsdienst tätig und nebenberuflich als Wanderleiter SBV unterwegs.

Gabi Aschwanden – unser Aushängeschild

Gabi Aschwanden ist die eigentliche Visionärin der Via Glaralpina. Nach einer Wanderwoche auf der Via Alta Verzasca ging ihr die Idee nicht mehr aus dem Kopf, einen solchen Weitwanderweg auch im Glarnerland zu erstellen. 

Als ehemalige Hüttenwartin der Fridolinshütte SAC und als aktive Wanderleiterin SBV kennt sie praktisch jeden Stein, jeden Grat und jeden Wandergipfel hierzulande. Sie arbeitet für die Glarner Wanderwege / Bereich Signalisation.

Hans Rauner - unser Kettenkünstler

Hans Rauner, auch er ein Mann der ersten Stunde, ist verantwortlich für sämtliche technischen Einrichtungen auf der Via Glaralpina. Er bohrte Löcher in die Felsen wo es nötig war, setzte Tritte und montierte Ketten an den ausgesetzten Stellen. So kann der Wandernde überall dort, wo es sonst "bränzlig" würde, sich an einer Kette halten und die Füsse finden zusätzlichen Halt auf einem Eisenstift. Trittsicher und schwindelfrei müssen die Berggänger aber trotzdem sein, wenn sie auf der Via Glaralpina unterwegs sind.

Privat führt Hans Rauner das Ortstockhaus in Braunwald und ist seit 30 Jahren in den Bergen verschiedenster Ländern als Bergführer unterwegs.

Heidi Marti – unsere stille Schafferin

Heidi Marti ist eine der Malerinnen der Via Glaralpina. Sie hat die Routen – oft gemeinsam mit Gabi Aschwanden – abgelaufen und markiert, war mit Pinsel und Farbkübel unterwegs, damit die Weitwanderer die Strecken gut finden. Dank viel Bergverbundenheit kennt auch sie jeden Grat und jeden Gipfel und hilft mit viel Wissen weiter, wenn es um Berg-Fragen geht.

Sie arbeitet für die Glarner Wanderwege / Bereich Signalisation. Im Winter ist sie bei der Luftseilbahn Matt-Weissenberge tätig.

Thomas Vögeli - unser Finanzminister

Thomas Vögeli kümmert sich seit Beginn des Projekts Via Glaralpina um die Finanzen und das Sponsoring. Er betreut zudem den Web-Shop. Im Sommer 2019 hat er alle Etappen der Via Glaralpina erwandert. 

Pivat geniesst er das Rentner- und Grossvaterdasein und ist viel in der herrlichen Glarner Bergwelt anzutreffen.

Maya Rhyner – unsere Fotoprofessorin

Maya Rhyner ist unsere Fotografin und Korrekturleserin. Sie redigiert sämtliche Texte und war die Hauptverantwortliche der neuen Via-Glaralpina-Broschüre.

Im Frühling 2020 erscheint zudem der Wanderführer zur Via Glaralpina im AS Verlag, mit den Routenbeschrieben und vielen interessanten Facts zu den einzelnen Etappen. Unter der Federführung von Maya Rhyner wird er auf die kommende Wandersaison in gedruckter Form vorliegen und kann dann auch über den Shop bezogen werden.

Bekannt ist  Maya Rhyner auch als Fotografin und Redaktorin mehrerer Glarner Bücher. Gemeinsam mit Hans Rauner führt sie das Ortstockhaus in Braunwald.

Maya Kobi Largo – unsere Marketingdame

Maya Kobi Largo ist als Touristikerin und ausgebildete Marketingplanerin verantwortlich für den Internetauftritt der Via Glaralpina, für Facebook und die Einbindung der Etappen in outdooractive, damit die Wandernden bereits zu Hause die Tour optimal vorbereiten können. Sie hat den Eröffnungsevent vom 6. Juli 2019 vorbereitet, koordiniert und war auf dem Jenny-Areal in Ziegelbrücke erste Ansprechsperson.

Nebenberuflich ist Maya Kobi Largo als Wanderleiterin mit eidg. Fachausweis und GeoGuide Sardona oft in der Glarner Bergwelt unterwegs – ob bei Sonnenschein, Schnee oder Hudelwetter – sie liebt das Draussen-Sein.

Daniel Zimmermann – unser Amtsschimmel

Daniel Zimmermann ist ebenfalls ein Mann der ersten Stunde, was das Projekt der Via Glaralpina betrifft. Er war verantwortlich für den ersten Projektbeschrieb der Via Glaralpina und ist auch bei den verschiedenen Ämtern für die zahlreichen Bewilligungen vorstellig geworden. 

Auch er ist gerne – nicht mit dem Pferd oder Schimmel – sondern zu Fuss in der Natur und der Glarner Bergwelt unterwegs.

Moni Bont – unsere Wanderwinzerin

Moni Bont war in den ersten Stunden für den Internetauftritt, für Facebook und weitere Socialmedia-Kanäle verantwortlich. Da sie sich neu auf den Rebbau und deren Saft konzentriert, hat sie ihre Tätigkeiten mehrheitlich ab- und weitergegeben. Sie wird aber immer mit der Via Glaralpina verbunden bleiben. 

Hauptsponsor

Glarner Kantonalbank

Partner

SAC Sektion Töädi

Trägerschaft

Schweizer Wanderwege Glarnerland